Google+ Chias Bücherecke: Rezension: Never before you - Jake und Carrie

Rezension: Never before you - Jake und Carrie


 


Wenn du weißt, dass sie etwas vor dir verbirgt, und du sie trotzdem willst ... Jake muss weg aus Brooklyn. Weg von der Gang, die ihn immer tiefer in die Kriminalität zieht. Weg von der Frau, die er nicht vergessen kann. Auf der anderen Seite des Kontinents, in San Francisco, will er das Tattoo Studio seines verstorbenen Vaters wiederaufbauen und ein neues Kapitel beginnen. Die kesse und gut organisierte Carrie kommt ihm da gerade recht. Sie hilft ihm mit dem Papierkram, doch pünktlich zum Feierabend...

Verlagsseite ... 




Amy Baxter ist das Pseudonym der erfolgreichen Liebesroman- und Fantasyautorin Andrea Bielfeldt. Mit einer Fantasy-Saga begann sie 2012 ihre Karriere als Selfpublisherin und hat sich, dank ihres Erfolgs, mittlerweile ganz dem Schreiben gewidmet. Zusammen mit ihrer Familie lebt und arbeitet sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein.
(Quelle: https://www.luebbe.de)



„Never before you – Jake & Carrie“ von Amy Baxter ist der erste Teil einer Romance – Reihe.

Das Tanzen war für Carrie schon immer eine Leidenschaft. Doch sie hätte nicht geglaubt, dass sie als sie ihrem Ziehvater damit helfen wollte, so abrutschen könnte. Jake versucht sich ein neues Leben aufzubauen und übernimmt von seinem verstorbenen Vater das Tattoostudio. Eines Tages trifft er auf eine bezaubernde Tänzerin am Strand.

Carrie hat kein leichtes Leben hinter sich. Von ihrer Zeit vor Phil, ihrem Ziehvater, redet sie nicht. Phil ist ihr eine richtige Bezugsperson geworden. Carrie liebt das Tanzen und gibt selbst Unterricht. Sie möchte gerne auf eigenen Füßen stehen und hilft Phil wo sie kann.

Nicht nur Carrie ist ein gut durchdachter Charakter. Auch die anderen sind es; egal ob Jake, Phil oder sonstige Nebenfiguren. So wirken sie alle sehr real und könnten mitten unter uns wohnen. So kann man sich auch als Leser besser in sie hinein verstetzten und Sympathien oder Antipathien bilden.

Amy Baxter verbindet gekonnt die Welt des Tanzens, der Musik mit der rauen Welt der Tattoos. Man bekommt Einblicke in das Tattoogeschäft und eben in das Leben eines Tänzers. Das Ganze spielt vor der Kulisse von San Fransico.

Es ist interessant zu lesen wie die zwei, Jake und Carrie, zusammen finden. Es gibt ein paar Missverständnisse, die die Spannung erhöhen. Und man weiß oft nicht so recht in welche Richtung ihre Beziehung dadurch kippt.
Durch die komplexen Charaktere wird auch die ganze Geschichte komplex. Es ist nicht nur eine Romanze. Da steckt einfach mehr dahinter. Dies macht auch einen großen Reiz aus.

Die Autorin schafft es dem Leser einen kleinen Kinofilm im Kopf zu zaubern. Dabei ist es egal ob Carrie tanzt, Jake seinen Laden aufbaut und wie es zwischen den beiden läuft. Es ist einfach alles genial beschrieben, geht unter die Haut und lässt trotzdem genug Platz für die eigene Fantasie.

Das Cover zeigt ein Pärchen kurz vor einem Kuss. Bis auf den Titel ist alles in Schwarz-Weiß gehalten. Beim Titel, Verlagsnamen und Autor kommt Pink mit ins Spiel.



Das ich in das Buch reinschnuppern muss, war für mich klar. Denn hinter Amy Baxter steckt ja Andrea Bielfeldt und von ihr habe ich ja schon einiges gelesen. Durch ihre Reihe „Von Null auf Liebe“ habe ich ja schon einen kleinen Einblick bekommen, wie es ist wenn Andi in die Richtig schreibt.
Und ich muss sagen „Never before you“ hat mich richtig umgehauen. Es ist genial geschrieben ging mir wahnsinnig unter die Haut und hatte eine komplexe Geschichte. Für mich einfach die perfekte Mischung!

Das gibt klare 5 von 5 Wölfen!!!



1 Kommentar:

Svenja hat gesagt…

Hey! Das Buch hört sich ja ziemlich gut an, ich werde das nächste mal in der Bibliothek mal die Augen danach offen halten :)
Liebe Grüße
Svenja (www.pantaubooks.wordpress.com)