Google+ Chias Bücherecke: Let´s (sp)read - Elementarsturm-Chroniken Abschnitt 1

Let´s (sp)read - Elementarsturm-Chroniken Abschnitt 1


Huhu ihr Lieben,


die erste Woche ist rum und wir haben den ersten Abschnitt gelesen. Die liebe Sabrina von Spread and read hat uns ein paar Fragen dazu gestellt.
Zuerst beantworte ich mal die Fragen und dann fasse ich meinen allgemeinen Leseeindruck für euch zusammen.



Wie bist du in die Geschichte reingekommen?
Erst gar nicht so gut. Das lag aber prinzipiell nicht am Buch. Ihr kennt das bestimmt, das letzte Buch war einfach so WOW, dass das Buch danach einfach die Po-Karte gezogen hat. Ich brauchte also zwei Anläufe um rein zukommen. Auch musste ich mich erst an den Schreibstil gewöhnen.

Wie kommst du mit den 3 Handlungssträngen: Gegenwart, Zeit der 2. Verheerung in Gaetan und Zeit der 2. Verheerung "normale" Welt klar?

Normal hab ich es ja nicht so mit wechselnden Strängen und vielen "sprechenden" Charakteren. Hier gelingt es ganz gut. Über jedem Kapitel steht wo und wann das Nachfolgende spielt. So wird man nicht ins kalte Wasser geworfen.
Die beiden Stränge auf Gaetan sind ja auch quasi miteinander verbunden, sodass es recht angenehm ist.



Wie findest du den Schreibstil des Autoren?
Noch bin ich da etwas zweigeteilt. Zum einen gibt es immer mal wieder Wortwiederholungen, die richtig nerven. Aber auch wechselt mal die Perspektive. Man liest aus der Sicht der einen Person und diese wird dann von einer anderen beschrieben. Hier muss man aber zu Gute halten, dass die Leser auch viel Einfluss im Entstehungsprozess hatten.
An einer Stelle bin ich richtig ins Stocken geraten:
"Sie erinnerte sich, wie sie auf dem höchsten Turm von Cearphilly Castle stand und auf die eindrucksvolle Festung mit zwei massiven Festungsmauern blickte, die als konzentrische Ringe in Form eines Parallelogramms angeordnet waren." (Kapitel 2)
Konzentrische Ringe haben ein und den selben Mittelpunkt. Also sind die beiden Ringe an jedem Punkt gleich weit auseinander. Ein Parallelogramm bezieht sich ausschließlich auf Geraden-Paare. Da hat sich bei mir alles gesträubt.



Zum anderen schafft es der Autor gerade Gaetan und seine Magie echt bildlich darzustellen. Ich hatte da immer wieder wie einen kleinen Film im Kopf. Ich kann mir gut vorstellen, wie sich das da alles zu getragen hat und das hat man auch nicht immer.



Welches war deine Lieblingsstelle (kurzes Zitat)?

"Und genau deshalb muss ich bleiben, damit Lethar vor dem Tor nicht festsitzt und nicht herüberkann. Dann verlieren wir unseren letzten Elementarstürmer. Und die Zukunft Geatans mit ihm." (Kapitel Die zeitlose Zitadelle, Pos. 574)
Das Zitat stammt aus dem Strang der 2. Verheerung von Geatan. Wie ich oben schon angedeutet habe, hat mir der Teil richtig gut gefallen. Die Idee hinter Gaetan finde ich richtig interessant, auch das Menschen die Elemente beherrschen können. Und der Sprecher oben opfert sich quasi um seine Welt zu retten.



In der Geschichte gibt es Leute, welche die verschiedene Elemente beherrschen. Wenn du selbst Teil der Geschichte seien könntest, würdest du auch gerne eine Element beherrschen können? Wenn ja, welches? Wenn nein, warum nicht?
Verlockend ist es ja besondere Fähigkeiten zu haben. Wer träumt nicht davon? Nur geht damit auch eine hohe Verantwortung einher. Ich finde man sollte seine Kraft nicht missbrauchen und schauen, dass sie nicht schadet. Manchmal kann man das aber selbst schlecht einschätzen, was man ins Rollen bringt. Und wenn man noch nicht geübt ist damit, kann bestimmt einiges schief gehen. Das Haus des Nachbars brennt ab, das Mehl wird durch einen Windstoß verteilt, ...
Ich wäre lieber ein ganz normaler Mensch, vielleicht auch gar nicht aus Gaetan, sondern wirklich aus unserer Welt.

Nun ja mir bleibt jetzt nicht mehr viel zu sagen. Die Story hat mein Interesse geweckt, der Schreibstil ist manchmal etwas lala. Ich bin mal gespannt wie es weiter geht und ich werde jetzt bei den anderen stöbern, wie es ihnen gefallen hat.

Für euch gibt es ja noch etwas zu gewinnen. Ihr könnt jeden Sonntag Lose sammeln in dem ihr die Fragen auf den Blogs beantwortet. Zu gewinnen gibt es je 3 Prints und 3 ebooks von "Die Elementarsturm - Chroniken" von Kieran McLeod. Die Teilnahme Bedingungen findet ihr hier: "www.spreadandread.de/teilnahmebedingungen"

Hier ist meine Frage an euch:
Was würdet ihr tun um eure Welt und eine andere Welt zu retten? -wie weit würdet ihr gehen?

 Damit ihr die anderen Blogs wieder findet, liste ich sie euch nochmal auf:
Charleen´s Traumbibliothek
Bücherleser
Buchvogel
Reading is like talking to a journey
Fräulein M liebt Bücher
Bücher - Seiten zu anderen Welten
Mikka liest
 


Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    ziemlich viel, was ich aber zur Zeit noch nicht richtig in Worte fassen kann.
    Denn ich kenne meine persönliche Aufgabe oder auch möglicherweise Opferbereitschaft für die Rettung unserer bzw. einer anderen Welt in diesem Zusammenhang noch gar nicht....

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist manchmal gar nicht so einfach

      Löschen
  2. Hey Chia :)

    Eigentlich habe ich an vielen Stellen ähnliches aufgeschrieben wie du ;)
    Ich tue mich auch noch ein bisschen schwer mit dem Schreibstil und manchmal 'stolper' ich auch über Fehler ... was dann ein bisschen stört.
    Aber prinzipiell bin ich auch neugierig, wie die Geschichte weitergehen wird :)

    Liebe Grüße
    Andrea
    Meine ersten Eindrücke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und guten Tag,

    hm, dass kann ich bis jetzt überhaupt noch nicht richtig sagen oder gar einschätzen. Denn ich kenne noch zu wenig von der Rahmenhandlung usw.

    Aber ich denke mal....schon einiges, denn es gilt ja zwei Welten zu retten oder?

    LG..Karin...

    PS: Wenn doppelt verfasst einmal lösen..Danke...LG..

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!

    Da geht es mir ganz ähnlich, ich finde die Geschichte sehr interessant, tue mich mit dem Schreibstil aber schwer.

    Oh, ich hatte das gar nicht so verstanden, dass wir uns jeder eine Frage ausdenken sollen! Upps, beim nächsten Beitrag denke ich dran...

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  5. Ja keine Ahnung. Ich hab es so verstanden. Aber so fällt es den Lesern vielleicht einfacher zu kommentieren.

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,
    eine sehr spannende Geschichte, aber etwas schwierig rein zu kommen.
    Was ich bereit wäre zu tun? Ist eine schwierige Frage, denn ich denke das entwickelt sich dann im Geschehen und kommt ganz von selbst.

    LG Manu

    AntwortenLöschen