Google+ Chias Bücherecke: Rezension: Das Vermächtnis der Lil'Lu - Danniella

Rezension: Das Vermächtnis der Lil'Lu - Danniella





Danniella ist ein Nephilim – ein Wesen mit Flügeln und Krallen. Die Nephilim sind eine eigenständige Rasse, mit den Menschen verwand, aber mit Engelsblut in ihren Adern. Engel, die einst zu den Menschen herabstiegen und sich mit ihnen paarten.
 
Auf Danniellas Erde – einer Erde von vielen – in ihrem Universum, leben Nephilim und Hexen in Frieden zusammen. Doch seit Jahrtausenden wird ihre Erde von Wechslern angegriffen, von Menschen aus anderen Universen. Denn Nephilim werden gejagt, mit dem Ziel sie auszurotten.
 
Danniella ist eine Nephilimkönigin, ihre Aufgabe ist es Krieger zu gebären, die ihre Welt schützen sollen. Ihr Schicksal scheint vorausbestimmt, doch dann geschieht das Unfassbare. Danniella wird von einer Sekunde auf die andere in ein anderes Universum geschleudert, wo sie plötzlich Menschen gegenübersteht, allein, in einer fremden Welt. Menschen, die eigentlich ihre erklärten Todfeinde darstellen.

Autorenseite ... 


1973  wurde Marita Sydow Hamann in Norwegen in Ålesund geboren und wuchs unter anderem in Deutschland, Österreich und Spanien auf. Nach Abitur und Lehramtsstudium arbeitete sie in der Firma ihres Bruders und unterrichtete norwegisch an der Volkshochschule.
1999 heiratete sie und zog mit ihrem Mann nach Schweden. Dort machte sie eine Ausbildung als persönliche Assistentin und arbeitete für Kinder und Erwachsene mit geistigen und körperlichen Behinderungen.


„Das Vermächtnis der Lil'Lu – Danniella – Engelsflügel“ von Marita Sydow Hamann ist der vierte Teil dieser Fantasy-Reihe.

Ihr Leben lang wird Danniella auf ihr Leben vorbereitet. Doch möchte sie selbst bestimmen welchen Weg sie enschlägt. Also flieht sie von zu Hause und befindet sich nach dem unverhofften Wechsel in Emilies Welt. Doch auch hier ist sie nicht sicher.

Danniella, kurz Danny; ist eine Nephilim und zwar auch eine ganz besondere. Denn als Königin kann sie viele Nephilim auf einmal als Eier gebären.Ihr Vater möchte sie quasi als Zuchtstute einsetzten. Dies möchte sie nicht und flieht. Sie hat es nicht leicht den der Wunsch sich mit dem richtigen zu paaren und dem Drang ihrer Instinkte zu widerstehen, ist gar nicht so leicht. Auch in Emilies Welt ist sie die einzige ihrer Art und das stellt eine gewaltige Bedrohung dar.

Auch in diesem Teil sieht man alte Bekannte wieder und lernt neue Charakter kennen. So rückt die Clique rund um Lovisa und Emilie mehr in den Vordergrund. Aber auch die Bruderschaft und eine andere Organisation werfen neue Gesichter in die Runde. So gibt es eine gelungene Mischung an Charakteren, die man sich wieder gut vorstellen kann.

Da die Geschichte auf unserer Erde spielt, bekommt man jetzt nicht so viel Neues mit. Man lernt mehr darüber was es heißt eine Königin der Nephilim zu sein und wie sehr die Instinkte diese lenken. Man lernt aber auch die Hexengemeinschaft, die Gegenspieler der Bruderschaft, kennen. Ein paar Hexen gibt es nämlich auf der Welt und die Hexengemeinschaft versucht diese vor der Bruderschaft zu schützen.

Das Buch verläuft zeitlich gesehen wieder parallel zu anderen. Durch die Traumtreffen hat man wieder gute Anhaltspunkte was wann passiert. Auch hier hat mich nicht das Gefühl, dass diese Treffen aus den anderen Büchern zu viel vorweg genommen hätten.
Auch wenn einem die Welt so vertraut ist, kann man doch mit Danny mitfiebern. Vielleicht liegt es auch daran, dass man einfach weiß wie die Menschen ticken und auf Neues reagieren. Es ist spannend wie sich Danny durch unsere Welt schlagen muss und einen Einklang finden will zwischen Gefühlen und Instinkten.

Das Cover ist wieder braun, aber etwas heller und zeigt einen Dolch mit Haselnüssen. Es ist sehr schlicht gehalten und passt zu den neuen Covern, aber ist eben nicht so ganz meins.


Nach dem mich der dritte Band ja so in seinen Bann gezogen hat, wollte ich wissen wie es weiter geht. Klar einen kleinen Einblick hatte ich ja schon, dennoch wollte ich mehr wissen. Also habe ich gleich weiter gelesen. Da Marita Sydow Hamann sich auch hier so treu bleibt, ist man einfach gefesselt und taucht tief in die Geschichte ab. Man lernt die Figuren so gut kennen, dass man einfach mit ihnen mitfiebern muss.
Schade ist nur, dass man immer noch auf das Ende warten muss. Denn der nächste Teil ist noch nicht erschienen.

Es gibt natürlich wieder 5 von 5 Wölfen!!!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen